Zuletzt aktualisiert:

Inszenierte Nacht

ENSEMBLE ASCOLTA, SIMON STEEN-ANDERSEN

Das ENSEMBLE ASCOLTA, 2003 gegründet, geht mit seiner Konzentration auf Blech und Schlaginstrumente neue Wege in der Ensemblelandschaft. Mittlerweile sind über 100 neue Werke für das Ensemble entstanden. Ensemble Ascolta ist Gast bei vielen deutschen und europäischen Festivals für Neue Musik, Gastspielreisen führten u.a. nach Spanien, in die USA und nach Singapur. In Stuttgart veranstaltet Ensemble Ascolta eine eigene Konzertreihe mit dem Titel „Ensemble Ascolta plays...“. Die programmatische Spannweite reicht von der klassischen Moderne über theatralische
Konzepte der Fluxus-Generation bis zum Grenzbereich zwischen Neuer Musik und Rock – etwa bei einem Projekt mit späten, experimentellen Stücken von Frank Zappa. In Zusammenarbeit mit ZDF/ARTE entstand „Un chien andalou“, das Stummfilme der 1920er und 30er Jahre mit neuen Kompositionen verbindet. Mit diesem Projekt war das Ensemble vor zwei Jahren bei den KunstFestSpielen zu Gast.
Website

SIMON STEEN-ANDERSEN, geboren 1976 in Odder (Dänemark) studierte Komposition bei Karl Aage Rasmussen in Århus, Mathias Spahlinger in Freiburg, Gabriel Valverde in Buenos Aires, sowie Bent Sørensen und Hans Abrahamsen in Kopenhagen. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen sowie Kompositionsaufträge von international bedeutenden Festivals und Ensembles. Er lehrt an der Königlichen Musikakademie in Århus und ist Mitherausgeber der dänischen Zeitschrift Autograf.org. Seine künstlerische Arbeit umfasst instrumentale und elektronische Musik, Performances
und Installationen. In den letzten Jahren konzentriert er sich auf die physischen und choreographischen Elemente des Musizierens und integriert Sampler, Video und interaktive Elemente in seine Werke.
Website