Zuletzt aktualisiert:

KunstFestSpiele

Madrigali Notturni

KATHARINA ROSENBERGER, RIC SCHACHTEBECK

KATHARINA ROSENBERGER wurde 1971 in Zürich geboren, sie promovierte bei Tristan Murail in New York. Seit 2008 unterrichtet sie Komposition und Klanginstallation an der University of California in San Diego, USA. Ein Großteil ihrer Arbeit ist interdisziplinär und befasst sich mit der Art und Weise, wie Klang produziert, aufgeführt und wahrgenommen wird. Ihre Projekte entwickeln sich oft gemeinschaftlich und stehen in Verbindung mit der bildenden Kunst, Video und dem Theater. Für ihre Stücke wurde sie mit verschiedenen Preisen geehrt. Ihre Kompositionen, Musiktheaterstücke und Installationsarbeiten werden präsentiert auf Festivals und in Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Tschechien, China und den USA.
Christa Wenger ist Lichtdesignerin und arbeitet vorwiegend in freien Produktionen der international vernetzten Schweizer Tanz- und Theaterszene. Gemeinsam mit dem Bühnenbildner Dominic Huber gründete sie vor zehn Jahren die „blendwerk gmbh für Raum und Licht“ in Zürich. Sie arbeitet sowohl in großen, als auch bewusst klein gewählten Zusammenhängen. Sie entwickelte das Lichtdesign u.a. für Meg Stuarts Produktion „Highway 101“ am Schauspielhaus Zürich. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie u.a. mit den Gruppen „mikeska:plus:blendwerk“ und „kraut_produktion“, mit dem Regisseur Gian Manuel Rau und der Choreographin Simone Aughterlony.
Website

RIC SCHACHTEBECK studierte Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule der Künste Berlin und am Pratt Institute New York sowie Modern Dance in Berlin, New York und Philadelphia. Einem Engagement als Tänzer beim Group Motion Dance Theatre/USA folgten eigene Projekte: Workshops, Regiearbeiten, Choreographien und Performances (u.a. für das Theater am Turm in Frankfurt am Main, die Berliner Festspiele) sowie Hochschulseminare und Lehraufträge in Hannover, Berlin und Utrecht. Er arbeitete als Chefbühnenbildner der Kammeroper Berlin und der Städtischen Bühnen Kiel. Er entwarf Ausstattungen für Film und Fernsehen, Messen- und Bühnenausstattungen und Modeschauen. Die Zusammenarbeit erfolgte u.a. mit Hal Hartley, Bernd Böhlich, Isamu Noguchi, Ismael Ivo, Claes Fellboom, Ludger Engels, Kent Nagano, Karl Lagerfeld, den Firmen Quelle, Daimler Chrysler, T-Systems, teamWorx und Grundy Ufa und den Theatern Schaubühne Berlin, Theater am Neumarkt/ Zürich, Staatsoper Hannover, Nationaltheater Weimar, l´Opéra de Lyon.
Website