Zuletzt aktualisiert:

KunstFestspiele Herrenhausen

The House of our Fathers

JAN LAUWERS & Needcompany
Jan Lauwers, geboren 1957 in Antwerpen, studierte Malerei an der Kunstakademie in Gent. 1979 gründet er das Epigonenensemble, das 1981 in das Kollektiv Epigonentheater zlv umgewandelt wird („zonder leiding van“, dt: „ohne die Leitung von“). Es trägt zum radikalen Wandel der flämischen Theaterszene in den frühen 1980er Jahren bei. 1986 gründet er gemeinsam mit Grace Ellen Barkey die Needcompany, mit der er eine einzigartige Theaterästhetik entwickelt, die sich auf der Grenze zwischen Theater, Tanz, Performance und bildender Kunst bewegt. Sowohl in der  Zusammensetzung des Schauspielensembles als auch in ihrer Arbeitsweise ist die Needcompany international orientiert; von Anfang an wurde jede Produktion in verschiedenen Sprachen aufgeführt. Lauwers‘ Hintergrund in der bildenden Kunst bestimmt seinen Umgang mit dem Medium Theater ebenso wie seine höchst individuelle, in mehrfacher Hinsicht innovative theatralische Sprache. Typisch ist dabei das transparente, „denkende“ Spiel der Darsteller, die das Paradox zwischen Spielen und Nicht-Spielen thematisieren. Mit ihren Stücken gastiert die Needcompany auf den wichtigsten Theaterfestivals Europas. Jan Lauwers & Needcompany sind seit 2009 „Artists in Residence“ am Burgtheater Wien. 2012 wurde Jan Lauwers mit dem „Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ geehrt.
Website